was successfully added to your cart.

Gute, saubere und faire Lebensmittel, das sind die gemeinsamen Ziele von Slow Food und Bio Jung.

By 03/06/2014 Neues No Comments
Slowfood_header2

Slow Food will die Kultur des Essens und Trinkens pflegen und vor allem lebendig halten. Der Verein verfolgt gemeinnützig soziale, kulturelle und wissenschaftliche Ziele. Im Gegensatz zur globalisierten Fastfood-Kultur, wird bei Slow Food auf genussvolles, bewusstes und regionales Essen Wert gelegt.

Slow Food wurde 1986 in der Kleinstadt Bra (Piemont), der Heimat des Barolo, gegründet. Aus dem anfänglichen Protest gegen die Eröffnung einer McDonalds Filiale in Rom, erwuchs bald die Einsicht, dass die bäuerliche Landwirtschaft, das Lebensmittelhandwerk und eine gesunde Umwelt für eine gute, saubere und faire Esskultur unerlässlich sind.

Vom Protest gegen McDonalds zur internationalen Genussvereinigung

Innerhalb weniger Jahre entstand aus dem regionalen Protest eine internationale Vereinigung, die heute 100.000 Mitglieder aus 150 Ländern zählt. 1992 gründete sich Slow Food Deutschland, ein Verein, der derzeit 13.000 Mitgliedern hat, die sich in rund 80 lokalen Gruppen organisieren. Durch Kochaktionen, Workshops und Fachmessen im Lebensmittelbereich, sucht die Vereinigung die Öffentlichkeit und gewinnt beständig neue Mitglieder.

Das Logo von Slow Food ist die Weinbergschnecke als Symbol der Langsamkeit.

Die Ziele von Slow Food

  • Die Vermittlung von Wissen über die Qualität von Nahrungsmitteln
  • Auf die Missstände der heutigen Wegwerfgesellschaft aufmerksam machen
  • Die Förderung einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Lebensmittelproduktion
  • Damit verbunden die Förderung der Landwirtschaft und Fischerei,
  • eine artgerechte Viehzucht,
  • die Bewahrung des traditionellen Lebensmittelhandwerks und
  • der regionalen Geschmacksvielfalt

Als regionale Bio-Saftbauern unterstützen wir die Ziele von Slow Food voll und ganz. Als Netzwerk gibt uns Slow Food die Bestätigung, dass wir mit unserer Gesinnung nicht alleine da stehen und dass unsere Produkte etwas Gutes und Nachhaltiges sind.

Es hängt alles zusammen: Slow Food, wir und alle anderen die das gleiche machen.

Wir freuen uns, dass unsere Kunden Slow Food und Bio Jung so positiv aufnehmen und wünschen uns, dass noch mehr Erzeuger, Unternehmen und Verbaucher aus der Region Mitglieder von Slow Food werden.

Leave a Reply